Unverdauliche Lebensmittel – Liste ungesunder Lebensmittel

Unverdauliche Lebensmittel – Liste ungesunder Lebensmittel

Schädliche und nützliche Produkte

Ballaststoffe Sind Art Komplexes Kohlenhydrat Das Von Den Enzymen Des Menschlichen Magens Nicht Verdaut Werden Kann, Aber Für Den Darm Und Die Funktionen Des Verdauungssystems Von Vorteil Ist. Pflanzen sind die wichtigsten Ballaststoffe. Es steckt vor allem in den Körnern und Stängeln von Gemüse – tatsächlich sind es grobe Ballaststoffe, die ihre dichte Struktur bilden.

Grundsätzlich sind ballaststofffreie Lebensmittel schlecht für Ihre Verdauung und Gesundheit. Wir alle wissen, dass gesunde Lebensmittel Lebensmittel mit Ballaststoffen (Gemüse und Obst) sind, während Lebensmittel ohne Ballaststoffe ungesunde Mayonnaise, Coca-Cola, Zucker und ähnliche Lebensmittel sind.

1. Margarine

In den USA, Australien und anderen Ländern war Margarine lange Zeit verboten. Dies ist ein ziemlich gefährliches Produkt, das den Cholesterinspiegel im Blut erhöht und die Funktion der Zellmembranen aufgrund des Gehalts an Transfetten stört. Darüber hinaus trägt es zur Entwicklung von Gefäßerkrankungen und Impotenz bei. Der tägliche Verzehr von 40 g Margarine erhöht das Herzinfarktrisiko um 50%. Darüber hinaus ist es kein Geheimnis, dass Margarine ein Produkt der Ölraffination ist.

2. Fruchteis

Fruchteis ist eine Mischung aus Fruktosesirup, Aromen, Farben, Aromen, Stabilisatoren und Konservierungsmitteln. Eine solche Zusammensetzung hat keinen Nutzen, aber es besteht Eine Gefahr – sterben Ansammlung einer großen Menge an Nahrungsergänzungsmitteln im Körper beeinflusst den Stoffwechsel und wirkt krebserregend. Die einzigen Vorteile Desserts sind das Minimum an Kalorien (weniger als 100 kcal) und eine wunderbare erfrischende Wirkung bei einem heißen Spaziergang.

3. Frühstückszerealien

Bei den Rezepten zur Herstellung von Flocken und Kissen Werden kleine Getreidekörner verarbeitet, die letztendlich zu Mehl und 100% schnellen Kohlenhydraten werden. Um beispielsweise Cornflakes herzustellen, werden Getreide mehrere Stunden in Zuckersirup gekocht, dann flachgedrückt und bei hoher Temperatur gebraten und dann mit Karamell übergossen. Vom Kaloriengehalt her kommen sie schnell einem Schokoriegel oder einem Stück Kuchen (400 Kcal / 100 g.) Gleich.

4. Hühnerkrill

Rezept für gegrilltes Hähnchen: Wir nehmen eine windige Hähnchenbrust, die nicht im Laden verkauft wurde, legen sie mehrere Stunden in einen Eimer mit Gewürzen und Geschmacksverstärkern, legen sie auf einen schmut smut s Infolgedessen sammelt dieses Produkt das Schädlichste, was möglich ist – hier finden Sie Karzinogene und Mononatriumglutamat und möglicherweise eine ganze Kolonie pathogener Bakterien.

5. Eiscreme

Die meisten modernen Eiscremes werden aus Milchpulver oder rekonstituierter Milch, Zucker, Palmöl, Aromen und Farben hergestellt. Die schädlichsten Bestandteile sind pflanzliche Fette unbekannter Herkunft und hohe Zuckerdosen. Es ist grundsätzlich falsch, Eiscreme als Milchprodukt zu betrachten und zu glauben, dass sich die Vorteile von Milch darauf erstrecken. Es gibt wirklich nichts gemeinsam.

6. Schokolade

Erstens enthält weiße Schokolade überhaupt keine Schokolade – sie enthält reines Fett und Zucker. Zweitens werden die meisten Schokoladenprodukte als „Schokoriegel“ bezeichnet, was ebenfalls Verdacht erregen sollte – solche Produkte enthalten ein Minimum an Kakaopulver und ein Maximum an Zucker und minderwertigen (aber billigen) Pflanzenfetten. Wenn es um die Vorteile von Schokolade geht, meinen sie immer noch ein Naturprodukt.

7. Süße Joghurts

Joghurts bestehen aus Stärke, Soja oder anderen pflanzlichen Proteinen, rekonstituierter Milch, Farbstoffen, Zucker und dem schädlichsten Glukose-Fruktose-Sirup. Alles, was wir als Fruchtstücke betrachten, sind die Extrakte, die von Gelees, Marmeladen, Säften übrig bleiben. Frucht- und Beerendüfte ahmen hinzugefügte Schimmelpilze nach. Joghurts gelten als Milchprodukte, Milch und Sahne sind jedoch nur in der Werbung vertreten.

8. Samen

Sonnenblumenkerne können leicht als eines der schädlichsten Lebensmittel bezeichnet werden. Neben der Tatsache, dass sie kalorienreich sind und die Fülle fördern, die normale Verdauung stören, gelangen mit ihnen eine große Menge an Mikroben und Karzinogenen in den Körper. Der Gehalt an gesunden Pflanzenfetten ist minimal, aber der maximale Gehalt an billigen Industriefetten, auf denen sie gebraten wurden. Chiasamen sind viel gesünder.

9. Kaugummi

Kaugummi ist ein Produkt, das etwas weniger als alle Nahrungsergänzungsmittel enthält. Es ist sehr gefährlich für das Leben und die Gesundheit von Menschen, wenn es regelmäßig „nach den Mahlzeiten“ konsumiert wird (wie uns die Werbung lehrt). Es enthält mehr als 10 Zusatzstoffe mit dem E-Index – das sind Süßstoffe, Stabilisatoren, Lebensmittelfarbstoffe und vieles mehr. Kaugummi kauen ist besonders schädlich, wenn es auf nüchternen Magen verwendet wird.

10. Sushi

Erstens ist Thunfisch-Sashimi wirklich ein Diätgericht, das man nicht von California Rolls oder Tempura Rolls sagen kann. Zweitens kann der Schaden von Sushi darin liegen, dass Parasiten aus unverarbeiteten Meeresfrüchten in den menschlichen Körper gelangen können. Auch wenn der Fisch getrocknet, getrocknet oder geräuchert ist, hilft es nicht, denselben Wurm loszuwerden. Denken Sie daher bei der Sushi-Bestellung darüber nach, ob es sich lohnt.

11. Kirieshki

Die „nützlichste“ Zutat in Croutons wie „Kirieshki“ oder „Drei Krusten“ ist Brot. Der Rest der Zusammensetzung kann sogar einen erfahrenen Lebensmitteltechnologen erschrecken – Konservierungsstoffe und Stabilisatoren, Farbstoffe, Geschmacksverstärker und Aromen, Pflanzenöle und -fette. Ein solches Produkt ist nicht nur schädlich, es ist ehrlich gesagt gesundheitsschädlich und kann schwere Krankheiten verursachen.

12. Käse

Der Schmelzkäse enthält Käse von nicht bester Qualität, der bereits verfault ist, seine marktfähige Form verloren hat, unreif ist oder auf andere Weise verdorben ist. Es wird eingeschmolzen (übrigens gehen alle verloren), Aromen, Konservierungsstoffe, tierische Fette und andere chemische Zutaten werden hinzugefügt, dann wird alles in ein Glas gegossen und ins Supermarktregal gestellt.

 

13. Sportgetränke

Sport  isotonische Werden  als „Sport“ positioniert , aber in der Tat, can sie kaum als solche bezeichnet Werden. Schauen Sie sich die Zusammensetzung auf dem Etikett an – überrascht Sie der Kalorien- und Zuckergehalt nicht? Eine Flasche of this Wassers WIRD Den Kalorienverlust Durch Eine Stunde Laufen Oder Schwimmen Ausgleichen. Zu diesen Getränken gehört Tee in Flaschen, der extrem zucker- und kalorienreich ist.

14. Chips

Natürlichkeit der Kartoffeln und der Verzicht auf Pestizide beim Anbau sind natürlich teuer und gut, aber Chips daraus werden nicht weniger nahrhaft. Auch der Magen wird sich darüber nicht freuen – für ihn ist diese Nahrung „schwer“ und schwer verdaulich. Außerdem enthalten alle Chips viel Salz und Fett – dies wird durch den Kochprozess benötigt. Bio-Chips unterscheiden sich nicht von normalen Chips, aber Himalaya-Salz ist gesünder.

15. Quark

Quarkmasse mit Rosinen ist ein extrem kalorienreiches und gesundheitsschädliches Produkt. Erstens enthält er viel Zucker (oder sogar Glukose-Fruktosesirup), und zweitens gibt es keine Garantie, dass es sich um echten Hüttenkäse handelt. Sie sich die Etikettierung der Produkte an, oft wird sogar ein gewöhnlicher Quark als „Quarkerzeugnis“ bezeichnet, was bedeutet, dass 50% des Quarks, 50% pflanzliche Fette und Einschlüsse, die Quark imitie.

16. Müsli

Alles, was man über die Gefahren von Frühstückscerealien sagen kann, lässt sich leicht auf verschiedene Müsli- und Pressriegel übertragen. Die Vorteile Produkte liegen nur in unserem Kopf – selbst ein Hersteller wagt selten zu sagen, dass solche Produkte etwas anderes Sind als Ein Dessert oder Eine Delikatesse. Der hohe Gehalt an Zucker, Karamell und Aromen macht sie schmackhaft, bringt aber keinen Nutzen.

17. Olivenöl

Wenn Wissenschaftler sagen, dass Olivenöl gut für das Herz ist, bedeutet dies nicht, dass es zu allen Mahlzeiten hinzugefügt oder in Gläsern getrunken werden sollte. Vergessen Sie nicht, dass es wie jedes Öl schnell 900 kcal pro 100 g enthält und sich leicht in Fett ablagern lässt. Es ist auch wichtig, dass Sie in  Olivenöl kochen können , obwohl die wohltuenden Eigenschaften beim Erhitzen auf 140-150 Grad verdampfen, entsteht kein Schaden.

18. Säfte

If man von den Vorteilen von Säften spricht, meint man natürlich frisch gepresste Säfte, was in unseren verkauft und nicht verkauft wird. Wussten Sie, dass der Ausdruck „für Babynahrung empfohlen“ bedeutet, dass der Saft mit Wasser verdünnt wird und der Körper des Kindes ihn aufnehmen kann, da Kinder unter drei Jahren keine natürlichen Käfteen verdaunn? Ganz zu schweigen vom hohen Gehalt an Zucker und Süßungsmitteln in abgepackten Säften.

19. Würste

Würste sind ein wahres Meisterwerk der Lebensmittelherstellung. Auch die teuersten und „elite“ Sorten enthalten neben Fleisch viele Zutaten – Konservierungsstoffe für die lange Lagerung, Verdickungsmittel zum Formen, Farbstoffe und Geschmacksverstärker, sterben an Fleisch erinnern. Nitrat, Nitrit, Phosphat, Cochenille, Carrageenan – all das macht Würste und Würste so aromatisch, schmackhaft und optisch ansprechend.

20. Mayonnaise

Lassen Sie sich nicht täuschen – verschiedene Mayonnaise-Sorten wie „Olive“, „Light“ und andere unterscheiden sich nicht vom Üblichen. Dazu gehören pflanzliche und tierische Fette, Eipulver, Verdickungs- und Konservierungsstoffe sowie manchmal krebserregende  Transfette . Eine der Hauptgefahren von Mayonnaise ist ihr extremer Kaloriengehalt, der es ihr ermöglicht, leicht in das Unterhautfett überzugehen.

Einer der schädlichsten Inhaltsstoffe in industriell hergestellten Lebensmitteln ist der Geschmacksverstärker Natriumglutamat. Es steigert unglaublich den Appetit, macht jedes Fleisch- oder Pilzprodukt unglaublich lecker.

Ein weiteres Produkt, das man beachten und vermeiden sollte, ist Glukose-Fruktose-Sirup, der häufig in der Süßwarenindustrie used WIRD. Es ist deutlich süßer als Zucker, führt aber zu rascher Fettleibigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top